Mikaîl Aslan    

Mikaîl Aslan

    Mikaîl Aslan Ensemble

Ensemble


 
 
Zazakisch-Kurdische Weltmusik
 
aus dem Osten Anatoliens


Start

Die Band

Pressestimmen

Hörproben

Videos

Fotogalerie

Links
zu Freunden

CD-Verkauf

Kontakt

Termine

Downloads

Impressum

   

Das Mikaîl Aslan Ensemble

Mikaîl Aslan   Dieter Schmalzried   Günter Bozem
Cemil Qoçgiri   Zafer Küçük


Mikaîl Aslan: Tembur, Gitarre, Saxofon, Gesang


Geboren wurde Mikaîl in Dersim (Tunceli), 1972, in einer Zeit, in der es in der Türkei offiziell keine Kurden geben durfte. So wuchsen die Kinder in dem Dorf, bestehend aus 4 Gehöften, im Munzur-Gebirge mit Schafen, Ziegen und Bienen, den Geistern, Derwischen und Pire der Gebirge und Partisanen auf. Es gab weder fließendes Wasser noch Strom. Im Alter von 9 Jahren flüchtete die Familie nach Kayseri in Mittelanatolien. Dort besuchte er das Gymnasium um danach in Malatya an der Universität Mathematik zu studieren. Seit seiner Kindheit beschäftigte er sich mit der Musik seiner Heimat. Während des Studiums gründete er die 'Grup Munzur', die mit Protestliedern bekannt wurde. Wegen politischer Betätigung wurde er nach 2 Jahren von der Universität verwiesen und beschloss, sich professionell mit Musik zu beschäftigen. Seit seiner Kindheit spielt er Saz. In der Türkei hat er mit den bekanntesten türkisch-kurdischen Musikern gearbeitet und die Grup Munzur gegründet. Mit dieser Gruppe hat er eigene Lieder komponiert und mehrere Kassetten und CDs aufgenommen. 1995 musste er aus der Türkei fliehen und ist nach Deutschland gekommen. 1999 hat er das Solo-Projekt „Agerayis“ in seiner Muttersprache Zazaki aufgenommen. Um die Musik auch im Konzert spielen zu können, suchte er nach Musikern mit Jazz-Erfahrung, um seine traditionelle Musik zu erweitern. 2000 wurde daraufhin mit Dieter Schmalzried und Michael Weil das Mikaîl Aslan Ensemble gegründet.


2001 begann er am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz ein Instrumentalpädagogik-Studium auf Gitarre und Saxophon, das er 2005 mit dem Examen abschliessen konnte.